• blue-flower.jpg
  • maple.jpg
  • walden-pond.jpg
  • windows.jpg

Für wen?

Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Behinderung wenig oder kaum verständlich sprechen können

Durch wen?

Unsere interdisziplinären Teams bestehen aus Sonderpädagoginnen, Fachlehrerinnen G (FLG) und Fachlehrerinnen K (FLK)

Wo?

Diese Teams beraten die Klient/innen und ihre Bezugspersonen entweder in den Räumen der Beratungsstelle, im Kindergarten, in der Schule oder auf Wunsch im Elternhaus

Wann?

Termine an verschiedenen Wochentagen werden telefonisch vereinbart

Wie oft?

Die BUK bietet eine etwa 2-stündige Erstberatung und Folgetermine in individuellen, zeitlichen Abständen mit folgenden Inhalten

Ziele

Suche nach individuellen Hilfen und Fördermöglichkeiten, die im Alltag der Familie, des Kindergartens oder der Schule die Verständigung erleichtern und verbessern, damit die betroffenen Personen effektiver und eindeutiger kommunizieren können

Prinzipien

• Interdisziplinäre Zusammenarbeit
• Klientenzentrierte und systemische Herangehensweise
• Lösungsorientiert (Ressourcenorientiert, Eltern, Therapeut/innen, Pädagog/innen und andere Bezugspersonen als Experten…“Runder Tisch“)
• vertraulich
• ganzheitlich

Inhalte

• Diagnostik der kommunikativen Fähigkeiten und Bedürfnisse
• Informationen über geeignete Fördermaßnahmen
• Erprobung möglicher Kommunikationshilfen
• Beratung und Unterstützung bei der Herstellung und Anpassung individueller Hilfsmittel
• Begleitung bei der Antragstellung auf Kostenübernahme bestimmter Hilfsmittel bei Ihrem Kostenträger

Maßnahmen

UK umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationsmöglichkeiten.
Informationen und Materialien zu folgenden Themenbereichen erhalten Interessierte durch die Beratungen

• Körpereigene Kommunikationsformen
• Realgegenstände und Fotos als kommunikative Zeichen
• Ursache und Wirkung erleben
• Symbolkarten, Kommunikationstafeln und Kommunikationsmappen
• Erlebnisse mitteilen mit dem Kommunikations-Tagebuch
• Ich-Buch als Kommunikations- und Informationsmedium
• Gebärden zur Begleitung der Lautsprache
• TEACCH und PECS, Strukturierte Arbeitsmaterialien
• Einfache. elektronische Hilfen, Vokabularauswahl
• Komplexe, elektronische Kommunikationshilfen
• Augensteuerung
• PC Adaptionen und Lernsoftware

Dokumentation

Erstellen eines ausführlichen Beratungsberichts nach den Beratungen
Dieser Bericht dient auch zur Beantragung von Hilfsmitteln beim Kostenträger

Sonstiges

Mitarbeiter/innen der Beratungsstelle / Bereich Unterstützte Kommunikation führen auf Anfrage durch:
• Info-Veranstaltungen
• Fortbildungen oder Pädagogische Tage zu UK-Themenbereichen in Einrichtungen des Einzugsgebietes
• Fortbildungsangebote für Referendare (Heidelberg und Kaiserslautern), Private Träger (Scheppler-Heim, Lebenshilfe) und für Fachlehreranwärter/innen des Fachseminars Karlsruhe

Voraussetzungen / Fachliche Kompetenzen

• UK Grund- und Aufbaukurse nach ISAAC Standard
• Gesprächsführung
• Technische Kenntnisse von UK-Geräten und spezieller UK Software
• Kenntnisse im Bereich Frühförderung
• Kenntnisse im Bereich Erwachsenenbildung 

Die Mitarbeiterinnen der BUK erweitern regelmäßig ihre Fachkenntnisse in den Bereichen Unterstützte Kommunikation sowie Beratungs- und Gesprächskompetenz.